Andreas Hofer

Oskar Castellhoff ist eine der spannendsten Rollen in dieser Telenovela. Er verfolgt seine Ziele oft skrupellos und scheut dabei auch nicht vor kriminellen Methoden zurück. Der Brudermord im Affekt nagt immer noch an ihm, auch wenn er seine Gefühle gerne verdrängt. Aber er kennt auch Liebe - wenn er auch diese gerne zu seinem eigenen Gunsten nutzt - wie seine erneute Liebschaft mit Edith Castellhoff. Und mit deren Hilfe will er

wieder jeden aus dem Weg räumen, der ihm auf den Weg zum Erfolg hinderlich sein könnte. Vor allem Maximilian und Hanna...

 

Andreas Hofer ist meiner Meinung nach ein brillanter Schauspieler, der der Rolle Oskar den richtigen Touch gibt. Mit seinen zynischen Sprüchen, seiner göttlichen Mimik und der umwerfenden schauspielerischen Leistung hat er sich schnell in mein Herz und auch das anderer Fans gespielt. So böse Oskar auch ist - aber ohne ihn wäre die Telenovela nur halb so spannend.

 

Fragen an Fans

 

Gabi, welchen Eindruck hat Andreas dir als "Oskar" hinterlassen?

 

Oskar macht auf mich einen durchtriebenen, skrupellosen Eindruck. Er hat ja schon mal bewiesen, dass er über Leichen gehen würde, auch wenn es die eigenen Verwandten sind. Er vermittelt im Moment eine tiefe ehrliche Betroffenheit, wenn es um den eventuellen Verlust von Ediths Liebe geht - aber auf was ist diese "Liebe" aufgebaut? Auf Macht und Geld - von beiden Seiten.

Es geht ihm nicht um den Menschen, nein, es geht ihm immer nur um sich! Um seine Haut, um sein Wohlergehen, um sein Kind - so wie in der Sparkassenwerbung - alles meins!

Oskar ist so eindeutig, dass man immer nur das schlechteste annehmen sollte und dann setzt er immer noch eins drauf ;)

Super gut von Andreas besetzt und gespielt!!

 

Manu, gibt es etwas, was dich an der Rolle Oskar fasziniert?

 

An Oskar fasziniert mich eigentlich alles. Er tritt so cool in seiner Rolle auf, dass man meinen könnte, er wäre echt. Andrea spielt wirklich überzeugend, und den Bösewicht hat er super gut drauf. Weiter so! Mit seinen blauen Augen kein Problem. ;)

 

Sarah-Sophie, wenn du Oskar deine Meinung sagen könntest, wie würde diese aussehen?

 

Ich würde ihm erst mal sagen wie mies er ist und dass er für das, was er gemacht hat hinter Gitter gehört. Und dass ich Dana verstehen kann, dass sie von ihm weg wollte ...

 

Heti, In welchen anderen Rollen würdest du Andreas gerne mal sehen?

 

Ich bin total begeistert von seiner Rolle als Oskar. Ist einfach alles dabei. Er liebt seine Familie, Freunde und zeigt es Ihnen auch, und dennoch kann er manchmal ganz schön böse und intrigant zu Ihnen sein.

Gerade deshalb könnte ich mir Andreas auch mal in einer Rolle als Kommissar beim Tatort oder in einem Krimi vorstellen. Oder als einen Vater, Ehemann .. der seine Familie verteidigt, weil dieser Gewalt angetan wurde. Und er in Selbstjustiz diese Verbrecher stellt und Ihnen die Strafe gibt, welche sie verdient haben.

 

Bianca, was wünschst du Andreas für die Zukunft?

 

Beruflich wünsche ich Andreas zuerst weiterhin eine gute Kondition für die weitere Hanna Produktion. Anschließend viele tolle und spannende Rollen. Vielleicht mal einen Tatort? Wenn es sich einrichten lässt in Köln?!?

Privat wünsche ich Andreas nach der TL ganz viel Zeit zum Entspannen und einen ausgedehnten Urlaub. Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und weiterhin viel Erfolg im Beruf.

 

(c) Rika Nachnameverloren